Prüfen    
     

Der Ausfall von Anlagen durch Defekte hat oft schwerwiegende Folgen. Die Produktion muss stoppen, Mitarbeiter werden gefährdet, die Umwelt wird in Mitleidenschaft gezogen.

Um das zu vermeiden, sind durch den Gesetzgeber Prüffristen vorgegeben. Bei Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen sind das meist 5 Jahre. Die Fristen können auch kürzer angesetzt werden.

Im Bereich der Anlagen prüft Trigeum u.a.:

  • Leichtflüssigkeitsabscheider nach DIN 1999-100,

  • Fettabscheider nach DIN 4040-100,

  • Grundstücksentwässerungen nach §61a LWG und SüwV Kan,

  • Heizölverbraucheranlagen und Eigenverbrauchstankstellen,

  • Flächen zum Lagern wassergefährdender Stoffe und

  • Fachbetriebe nach WHG.

Sie erhalten einen aussagefähigen Prüfbericht und werden von uns rechtzeitig an die nächste Prüfung erinnert.

 

Haben die Anlagen Mängel, unterstützen wir
Sie bei der Behebung. Wir erarbeiten Sanierungskonzepte, formulieren Ausschreibungen, suchen für Sie den Anbieter, der am besten zu Ihren Anforderungen passt, und begleiten die Sanierungsmaßnahmen.

Wir nehmen Abwasser- und Trinkwasserproben und lassen diese in akkreditierten Laboren nach Bedarf chemisch und mikrobiologisch untersuchen.

Dem Themenfeld Boden und Grundwasser kommt im betrieblichen Umweltschutz große Bedeutung zu. Industrieflächen sind oft nach jahrelangem, intensivem Betrieb mit Schadstoffen belastet. Diese wieder einer gesicherten Nutzung zu zu führen oder Schaden nach Havarien von Natur und Mensch abzuwehren sind anspruchsvolle Aufgaben. Hier überzeugt Trigeum mit einem weiten Einsatzspektrum.

  • Altlastuntersuchungen

  • Sanierungskonzepte und -begleitung

  • Bei Havarien: Beweissicherung, Koordination Entsorgung, ggf. Versicherungsabwicklung

Wasser ist ein wertvolles Gut. Um Wasser nutzbar zu machen, bieten wir folgende Leistungen an:

  • Grundwassererschliessung und Regenwassernutzung